8 Abschiedsgeschenke für die Lehrpersonen deines Kindes

In wenigen Wochen ist wieder ein Schuljahr vorbei und vielleicht wechselt auch (eins) dein/er Kind/er die Lehrperson. Damit du nicht lange nach einem Gemeinschaftsabschiedsgeschenk suchen musst, habe ich dir hier ein paar Ideen zusammengestellt.

Bis jetzt durfte wir schon zwei Abschiedsgeschenke mit allen anderen Absolventen der Klasse organisieren. Das war jeweils eins für die Kindergartenlehrperson und eins für die Lehrer/innen der Unterstufe. Deshalb wird meine Ideensammlung aus Vorschlägen für diese zwei Stufen bestehen.

Wichtige Fragen, die ihr zuerst klären müsst:

  • Soll das Abschiedsgeschenk für die Lehrperson privat sein oder eine Erweiterung des Unterrichtmaterials?
  • Wieviel machen mit und mit welchem Betrag kann/will sich jede Familie finanziell beteiligen?
  • Welche Ressoucen/ Fähigkeiten und wieviel Zeitkapazität steckt in der Gruppe? (Zum Beispiel jemand kann gut und gerne nähen oder ein anderer hat freien Zugang zu einer Werkstatt,…)
  • Wie lange bleibt uns noch Zeit bis zum Abschlussfest?
  • Wieviel können die Kinder am Geschenk selbst, mit ihren Fähigkeiten, beitragen? (Finde ich schöner, als einfach einen Blumenstock oder-strauss mit einem Gutschein.)
  • Wird das Abschiedsgeschenk nützlich sein oder eher zum Staubfänger werden? Vielleicht kann man die Lehrperson ja mal auch durch die Blume fragen, was sie gebrauchen könnte.

Abschiedsgeschenke -Sammlung:

Für die Lehrperson:

1. Serviertablett
Jedes Kind macht eine Zeichnung (entweder individuell oder zu einem vorgegebenen Thema), diese werden gescannt und zusammengefügt zu einer einzigen Zeichnung. Diese kann man nun zum Beispiel auf ein Serviertablett drucken lassen.
Darauf kann man vielleicht noch diverse selbstgemachten Nahrungsmittel, wie Löwenzahnhonig, Konfi, Zopf, Kokosnutella, eine selbstgebastelte Dankeskarte und einen zusammengepflückten Wildblumenstrauss, welcher in einer verzierten Blechdose vor sich hinblühen darf, servieren.

2. Früchteteller aus Glas
Hier wirds organisatorisch etwas komplizierter. Ihr benötigt nämlich einen Brennofen, um die einzelnen Glasfusingwerke zu einem Ganzen zusammenschmelzen zu lassen. Vielleicht verfügt das Schulhaus der Gemeinde sogar diesen teuren Ofen, dann könnt ihr versuchen über die Schulleitung eine Geheimaktion durchzuführen oder falls nicht, findet ihr sicher über Google ein Glasatelier mit Ofen.
Von einem Profi durfte ich erfahren, dass es bei dieser Idee nicht möglich ist mit Glasfarben zu malen, denn die einzelnen Glasplatten müssen auf eine grosse Platte gelegt werden und zusammen verschmelzen, so dass es danach stabil zusammenhält. Der Schmelzpunkt des Glases ist aber um einiges höher als die Glasfarben vertragen, also nicht möglich. Deshalb gehts nur mit Glasfusing (= andere (farbige). Glasstücke werden auf die Glasplättchen angeordnet und so auf die Unterlage geschmolzen. Benötigt darum etwas Wille zur Organisation, aber ist machbar.
Die Schale selbst kann man gleich mit Früchten, Gemüse und gesundem Znünifood befüllen.

3. Grosse Laterne mit Windowcolorbildern
Also so ne Laterne aus Metall und Glasscheiben stell ich mir da vor. Und die Kinder dürfen mit Windowcolor (wieder zu einem vereinbarten Thema oder individuelle) Bilder malen, die dann an die Seitengläser geklebt werden.

Das Feuer, das die Lehrperson in den Kids entfacht hat, soll weiterbrennen.

4. Rezeptbuch
Eher etwas für Schüler. Jedes Kind gestaltet 2 Seiten mit je einem Rezept.(muss ein bischen koordiniert werden, damit jede Kochidee nur 1x im Buch vorkommt) Eventuell möchten einige Kinder noch einen Vers, Lied oder Text schreiben. Bestimmt werden Zeichnungen gemalt. All diese Werke können dann zu einem Buch gedruckt werden. (Könnte man dann auch als schöne Schulzeiterinnerung für alle Schüler drucken lassen.)

5. Liegestuhl zum Ausruhen
Einen unifarbenen Liegestuhl von den Kids bemalen lassen. Textilfarbe muss je nach Hersteller gebügelt, versiegelt und danach gewaschen werden, deshalb lohnt sich die richtigen Farben zu kaufen, um danach Ärger zu vermeiden.

Auch eine Lehrperson braucht mal Pause. 😉

6. Wasserkrug mit Gläsern
Wenn es weniger Kids sind, dann können zum Beispiel 6 Kinder je ein Glas mit Glasfarben bemalen. Ein Kind bastelt und gestaltet die Dankeskarte und die restlichen Kinder bemalen den Krug. Oder man könnte einem Grüppchen auch den Auftrag geben einen Sirup herzustellen und ein anderes Kind darf noch die Sirupflasche verschönern.

So einfach kann es bemalt werden, aber mit Glasfarben besser auf Porzellan.

Als Inventarerweiterung:

7. Steine im Sack
Je 2 flache Steine von den Kids bemalen lassen (2x das selbe Bild), lackieren und in einen genähten Sack mit Kordel zum Verschliessen aufbewaren. Die Steine können sie benutzen zum Memory spielen, um Fantasiegeschichten zu erfinden, um Bilder zu legen,…

8. Wikkingerspiel
Die verschiedenen Klötze kann man sich in jeder Schreinerei zuschneiden lassen. Je nachdem wieviel Kinder mitmachen, kann jedes eins bis zwei Spielfiguren anmalen, lackieren und in einer bunt bemalten Holzkiste zusammen überreichen.

 

Hast du noch eine weitere Idee? Was hast du schon bekommen oder durftest schon mit deinen Kids mitwirken? Würde mich freuen über deine Erweiterung!

 

admin

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS