Entspannung mit Yoga… ups sorry, ich meinte Streching. +*Rezension*

Yogastudios spriesen wie Pilze aus dem Boden. Für jede Generation und jeden Anspruch gibts ein Angebot. Doch findest du nicht auch, dass Yoga einfach ein 'aufgepimptes' Streching ist?

Zum Geburtstag habe ich ein Yogabuch und viiiele Wellnessprodukte geschenkt bekommen. Hm, sieht man es mir so fest an, dass ich Wellness nötig hätte oder habe ich einfach so gute Freunde, die wollen, dass es mir gut geht?!? 😉 Egal, sie haben schon recht, Wellness geht bei mir immer.

Mit Yoga konnte ich bis jetzt jedoch noch nie etwas anfangen. Erstens weil ich noch nie den Kopf- oder Handstand konnte und zweitens finde ich es zu doof die Sonne und diverse Götter anzubeten?!?
Trotzdem nahm es mich Wunder, blätterte etwas im Buch und probierte ein paar Grundübungen aus.

Und mein Fazit dazu:
Also die Übungen, die mir nach meiner eher längeren sportlich Auszeit gelungen sind 😉, waren für mich altbekannte Streching – Übungen, fertig.
Da ich aber gemerkt habe, dass sie mir echt gut tun, habe ich mir vorgenommen diese Dehnübungen wieder mehr in meinen Alltag einzubauen. (Nebst Kräftigung (& Ausdauer) sollte man ja auch dehnen.) Aber ich werde beim altbewerten Streching bleiben, denn auch hier muss ich ruhig werden und die Übungen mit vollem Bewusstsein machen, damit ich mir zum Beispiel keinen Muskel zerre.

Aus diesem Grund machte ich mich auf die Suche nach einem guten Streching – Übungsbuch. (Da ich Videos eher lässtig finde, da sie entweder zu schnell oder zu langsam sind.) Von der Verlagsgruppe Random House GmbH wurde mir dann das folgende Dehnübungsbuch gegen eine Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das Dehnprogramm für flexible Muskeln.

Autor: Craig Ramsay
Verlag: Südwest Verlag
ISBN: 978-3-517-09382-6

Der Streching – Anatomie – Guide

Als Craig Ramsay ein Kind war, teilten die Ärzte seinen Eltern mit, dass er ADHS hätte und er nur mit Medikamenten ein konzentrierter Schüler sein wird. Seine Eltern kannten ihn aber besser und wussten, dass man ihn mit Dehnübungen und sportlichen Aktivitäten packen konnte. Also gaben sie ihm Muse, Zeit und Raum dafür und daraus wurde ein weltweit erfolgreicher Personaltrainer, Tänzer und Schauspieler.
Das seinen Eltern ihm diese aktiv, sinnvolle Alternative beigebracht hatten, verdankt er ihnen heute noch.

Was ist und bringt Streching?

Craig Ramsay erklärt zu Beginn die verschiedenen Formen von Streching, wie zum Beispiel das statische, dynamische und isometrische Streching, welches aktiv oder passiv ausgeführt werden können.

,,Halten Sie sich an die Vereinbarung mit sich selbst genauso, wie Sie auch einen Termin mit einem Kunden einhalten. Oder wie Sie niemals ein Fussballspiel versäumen würden, bei dem Ihr Kind auf dem Platz steht.“ Craig Ramsay

Erwähnt die Vorteile von Streching, nämlich

  • Verlängert Muskeln
  • Verbessert Muskelkoordination
  • Macht einen geschmeidigeren Körper
  • Erhöht die Ausdauer
  • Sorgt für weniger Rückenschmerzen
  • Steigert den Kalorienverbrauch
  • Verlangsamt den Alterungsprozess
  • Schenkt ein Energieschub
    und hilft beim Stressabbau

Und mahnt zugleich von der Wichtigkeit die Übungen bewusst und in Massen auszuüben. Denn zu intensives oder zur falschen Zeit gewähltes Dehnen, kann zum Beispiel Muskeln erschlaffen, zerren oder noch mehr.

Die Bucheinleitung wird beendet mit einer Anleitung, wie die einzelnen Übungen ausgeführt werden sollten und danach folgen mehr als 130 Seiten mit Dehnübungen aufgeteilt zu folgende Ausgangspunkten:

  • Das Streching – Programm ( Grundübungen zu jedem Körperteil)
  • Streching zu zweit
  • Streching während der Schwangerschaft
  • Streching im Büro
  • Streching mit einer Hardschaumrolle
  • Dehnübungen für Könner
  • Das Streching – Kurzprogramm

Bilder erklären oft mehr als Texte, deshalb hier ein Seitenbeispiel einer Übung.

Alles was man zur richtigen Durchführung benötigt.

Zum Streching – Kurzprogramm gibt es hinten im Buch sogar ein riesen Plakat, welches bei mir nun im Schlafzimmer hängt. Dann bleibt keine Zeit mehr für Ausreden. 😉

,,Verschwenden Sie ihre Zeit nicht damit, Entschuldigungen dafür zu finden, warum Sie ihre Dehnübungen jetzt gerade nicht durchführen können.“ Craig Ramsay

Mein Fazit:

Ich finde das Buch sehr nützlich, da die Übungen gut beschrieben werden und immer erwähnt wird, worauf man speziell achten muss, damit man nicht kontraproduktiv trainiert.

Dann sind die Bilder sehr hilfreich und cool finde ich, dass man gleich mitlernen darf, welche Muskeln man da gerade dehnt (mit medizinischem Namen) und natürlich das Poster mit dem 10-minütigen Kurzprogramm ist sehr praktisch.
Mir gefällt seine Wortwahl, sehr freundlich und wohlwollend und last but not least:
Craig Ramsay appeliert diese Streching – Übungen easy auch mit den Kindern, nein sogar mit der ganzen Familie durchzuführen. Es tut nämlich jedem gut, ob jung oder schon etwas älter. 😉 Also hopp, keine Ausreden mehr!

Mit diesem Blogbeitrag mach ich gleich auch noch bei einer Blogparade von Sportuhrenguru mit. Blogparaden verhelfen Bloggern zu einer breiteren Lesergemeinde.

admin

1 Comment

  1. Antworten

    admin

    13. April 2018

    Danke Sonja für dein ausführliches Feedback. Dann wünsche ich dir viel Vergnügen und Erfolg beim weiteren Strechen.
    Liebe Grüsse, Victoria

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS