Grundrezept für gesunde Muffins, Brownies oder raw Energy balls. *Eigenwerbung*

Naschen geht auch ohne schlechtes Gewissen, denn das folgende Rezept ist vollbepackt mit Nährstoffen, die deinem Körper gut tun werden.

 

Kannst du Muffins, Brownies und raw Energy ball, die im lnnern noch leicht klebrig sind, auch nicht wiederstehen? Hast aber keine Lust darauf, dass die schnelle Sünde sich bald in Hüftgold umwandeln wird?

Mit diesem Grundrezept fügst du deinem Körper sogar Gesundes zu, so macht naschen gleich doppelt Spass.

Für das Grundrezept benötigst du:

  • 200g Mandelmus
  • 1 reife Avocado
  • 1 reife Banane
  • ca. 50g Kokosmehl
  • Prise Salz
  • Wasser (je nachdem was du vor hast mit dem Teig. Z.B. für die rohen Energiebälle brauchts kein Wasser, sonst kannst du sie nicht mehr zu Bällen formen.)
  • Birkenzucker (optional)
  • 2 EL Lupidenpulver (optional)

Schoggi- Grundrezept

 

Für Schoggigeniesserinnen brauchts noch:

  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 Reihen Schokoladengehacktes (z.B. von Nardias. Ihre Vorteile erfährst du hier )

Für Kinderpartys:

  • Smartis oder einem versteckten Schokostück in der Mitte.

Für echt ‚gscheite‘ Nahrung:

  • Deine Lieblingsnüsse kleingehackt beifügen, Datteln, Feigen oder Rosinen (dann braucht’s definitiv keinen Birkenzucker mehr.)
  • Oder 2 EL Chiasamen dazugeben.

Für Frische:

  • Zitronenschale 1er gewaschenen, ungespritzten Zitrone hinzuraffeln.
    Saft der 1/2 Zitrone hinzufügen.
  • Ein bisschen Ingwer dazu wäre auch noch spannend…

 

Und so gehts:

1. Avocardofleisch und Banane mit Gabel zermantschen. Wers ganz sämig möchte, der kann das auch mit ein wenig Wasser im Mixer mixen.

2. Brei mit allen anderen Zutaten des Grundrezepts vermischen.

3. Zutaten für die gewünschte Variante hinzufügen.

4. Werden es nun Muffins, Brownies oder raw Energy balls? Beim Letzteren brauchts kein Wasser mehr, bei den ersten Zwei, den Teig mit etwas Wasser schön geschmeidig rühren. (Wenns zu flüssig wurde, einfach wieder etwas Kokosmehl dazu geben.)

5. Muffins: Den Teig in die Muffinformen füllen.
Brownies: Den ganzen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmässig verstreichen.
Beides für 20-25 Min bei 180 Grad backen lassen.
Energy balls: Den Teig mit den Händen in mundgerechte Portionen zu Kugeln formen.
Zum Verschönern zum Beispiel in Kokosraspeln, Chia- oder Sesamsamen rollen oder in eine Schokoladenglasur tauchen.
Mhhh… das gibt ein Genusserlebnis! Kühl gelagert halten sie so sicher eine Woche.( Wenn sie das überhaupt überleben. 😉 )

6. Für die Schokoglasur für die Muffins oder Brownies brauchst du:

  • 3 EL flüssiges Kokosöl (nicht mit der Mikrowelle erhitzen, lieber das Kokosöl im Glas in den noch lauwarmen Ofen stellen),
  • mit 2TL Kokosblütensirup oder Birkenzucker und
  • 2- 3EL Kakaopulver glattrühren.
  • Die Glasur auf die Muffins/ Brownies träufeln, ein paar gehackten Nüssen, Smartis oder Kokosflocken zur Deko drauf und fertig. 😍

Was ist an diesem Grundrezept nun gesund?

Avocado, auch Butterfrucht genannt, ist zur Zeit ja voll im Trend. Sie ist reich an ungesättigten Fettsäuren, bietet viele Mineralstoffe, vor allem Kalium, Magnesium und Phosphor und ist gestopft mit diversen Vitaminen und Aminosäuren. (Dann wäre die Version der rohen ‚Energy balls‘ eigentlich die Gesündeste, da keine Vitamine und Aminosäuren im Ofen verpuffen.)
Das coole ist, da sie im Geschmack so mild ist, kann man sie für herzhafte, sowie auch für Süssspeisen verwenden.
Sie dient im Teig als Klebemittel und macht das Gebäck noch cremiger und am Folgetag schmecken die Leckereien fast noch besser!

Liebst du es auch, wenns drinnen noch schön klebrig, aber nicht matschig ist?

Die reife Bananen ist in diesem Grundrezept sicher gesund, weil es der Speise eine natürliche Süsse abgibt. Zugleich ist sie, wie die Avocado, eine richtige Vitaminbombe.

Kokosnuss hat viele Vorteile. Ihr Mehl kann man super bei ‚low carb‘- Rezepten verwenden, ist aber nicht 1:1 ersetzbar, da sie viel Flüssigkeit aufsaugt und nicht so gut zusammenklebt.

Über die Vorteile von Birkenzucker hab ich schon mal hier etwas geschrieben.

Lupidenpulver gehört auch zu einem aktuellen Trendfood. Es enthält sehr viel Eiweiss und Mikronährstoffe, die bei der Verdauung mithelfen, deshalb ist es momentan sehr beliebt bei Sportlern und Veganern.

So, jetzt genug geschrieben. Jetzt gehts ans Backen, oder?!?

Falls du noch kein Kokosnussmehl oder die oberleckere Schoggi zu Hause hast, dann kannst du sie dir zum Beispiel hier erwerben. (= Eigenwerbung)

admin

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS