Glück konservieren im „Schöne Momente“-Glas. Total easy DIY.

Vor Silvester blickt man gerne auf das letzte Jahr zurück und nimmt sich daraus vielleicht neue Ziele fürs nächste Jahr vor. Viele schöne, kleine Momente gehen da übers Jahr schnell vergessen, deshalb werde ich es im 2018 mit einem "Schöne Momente"-Glas probieren. Willst du wissen wie das geht? Dann lies weiter...

Anhaltende Schwangerschaftsdemenz, Alltagsstress und Schlafenzug sorgen dafür, dass man schöne, kleine Momente im Leben übersieht oder zu schnell vergisst. Schlechte Ereignisse hingegen merkt man sich angeblich besser. Und wenn diese im Kopf dann dominieren, beeinflussen diese dein Handeln, Denken und Tun negativ und du landest im Burnout oder/und in einer Depression.

Deshalb brauchts ein „Schöne Momente“-Glas.

Wie du das Glas gestaltest steht dir offen. Ich habe sie besprayt und damit war ich in höchstens 20min Bastelzeit fertig.
Diese Dinge hab ich mir parat gestellt:

Das genötigte ich dazu.

Material

Gebraucht hab ich schlussendlich nur das Glas, etwas Klebstreifen, Klebefolie und eine Schere und die Sprays.

Und so entsteht ein „Schöne Momente“-Glas

1. Mit der Klebefolie verschiede Formen ausschneiden und aufs Glas platzieren. Das selbe mit dem Klebstreifen, wenn man Lust hat.

Klebefolie wird aufs Glas geklebt.

2. Das Glas besprayen, dort wo man will.
3. Gut trocknen lassen.
4. Alle Kleber wieder ablösen. Evtl. kann man diese Kleber an einem anderen Ort wieder hinkleben.

Vorsichtig abziehen.

5. Und fertig.

Meine entstandenen Exemplare

Jetzt noch ein Post It-blöckli rein und dann ist’s parat zum Verschenken.

Nun wünsche ich dir einen guten Rutsch, bedanke mich ❤lich, dass du Mamioase verfolgst und wünsche dir und deiner Familie nur das Beste fürs 2018.

admin

7 Comments

  1. Antworten

    Denise

    1. Januar 2018

    Das ist eine ganz wunderbare Idee und richtig hübsch umgesetzt!! Alles Liebe für 2018 für Euch ♥️

  2. Antworten

    nici

    1. Januar 2018

    Süße Idee.
    Gläser bemale ich auch total gerne und nutze sie als kleine Lichtquelle.
    Eignet sich auch immer zum Verschenken. Besonders, wenn man Kids hat.

    Alles liebe
    Und ein schönes neues Jahr.

  3. Antworten

    L♥ebe was ist

    1. Januar 2018

    eine richtig schöne Bastel- bzw. auch Geschenkeidee! v.a. jetzt wo man noch kleine Presente zum neuen Jahr mitbringt, wenn es zum Brunch geht o.ä. ist das eine tolles Mitbringsel 🙂

    kommt auf jeden Fall mal auf meine Merkliste!
    frohes neues Jahr und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  4. Antworten

    Tanja's Everyday Blog

    1. Januar 2018

    Danke für die Idee. Sowas hab ich noch nirgendwo gelesen oder gesehen! Werde ich mir für zukünftige Feiertage merken <3
    Liebe Grüße
    Tanja

  5. Antworten

    Amely Rose

    2. Januar 2018

    Ach ich liebe solche DIYs, schön und „einfach“ nachzumachen.
    Perfekt jetzt wo man die Lieben besucht, die man zu Weihnachten nicht geschafft hat zu sehen.
    Danke für die Inspiration.

  6. Antworten

    Wioleta

    25. Januar 2018

    Diese Gläser sehen ja phantastisch aus! Das müssen wir unbedingt auch ausprobieren!
    Ich habe schon ein paar Zutaten auf meine Einkaufsliste geschrieben.
    Sind die Sprays aus dem Baumarkt? Und welches ist das genau? Muss man ein extra Spray nehmen oder geht theoretisch auch Autolack o.ä.?

    • Antworten

      admin

      25. Januar 2018

      Klar, man könnte sie auch brauchen, um sie für Fertigmischungen zu befüllen. Dann sieht man die Schichten der versch. Zutaten einfach nicht mehr so gut. Aber Danke für deinen Kommentar.

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS