Browsing Tag

links

Wie du dein Kind entspannter in die digitale Welt lassen kannst. Teil 2 – Medienkompetenz förden

Kinder beantworten Fragen durch mutiges Erforschen Frage an dich: „Wie gehst du vor, wenn du eine Antwort suchst? Klar, viele Wege führen nach Rom, aber ist es nicht meistens so, dass man zuerst versucht durch abschauen oder ausprobieren selbst an sein gestecktes Ziel zu gelangen? Schon Säuglinge erwerben so ihr Wissen und die Erziehungsverantwortlichen, die

Wie du die Natur als Kraftquelle und Stärkung deines Selbst nutzen kannst? Interview mit Marion Feuchter

Die Kraft der Natur wieder entdecken

Also ich liebe es die Natur mit allen Sinnen zu entdecken, zu bestaunen, zu nutzen und zu geniessen. Ich musste schon manchmal schräge Blicke ernten, weil meine Freude daran zu übertrieben rüberkam. Aber musstest du nicht auch schon mal über die Schönheit oder die Entwicklung oder die Wirkung eines Naturspektakels staunen? Die Schöpfung ist einfach

13 kreative Möglichkeiten zur Weiterverwendung der Kunstwerke deines Kindes.

Meistens vor den Ferien kommen die Kids mit einem grossen Sack voll Selbstgemachtem nach Hause. Bei 3 Kindern kommt da einiges zusammen und dann darf ich mir immer die Frage stellen, wo all diese Kunstwerke nun ihren Platz finden werden. Sicher ist, dass sie nicht (direkt) in die Altpapiersammlung kommen. Warum nicht, muss ich sicher

Wie du dein Kind entspannter in die digitale Welt lassen kannst. Teil 1 – Buchrezension zu ‚Ab ins Netz?!*

Sicher durch Netz mit Kinder

Die digitale Welt ist durch die elektronische Vernetzung zu einem „Globalen Dorf“ zusammengewachsen. Wie in der realen Welt kann ein Dorf vorteilhaft sein, aber auch Nachteile für die Bewohner schaffen. Wie man sich in der realen Welt vor persönlichem Schaden schützt, wird von Generation zu Generation weitergegeben. Da das Angebot des World Wide Webs täglich

28+ Orte, an denen erwachsene Geburtstagskinder kostenlos geniessen dürfen.

Auch als erwachsenes Geburtstagskind kann man an seinem Geburtstag so einiges kostenlos konsumieren. Geburtstagskinder

Ich staunte nicht schlecht, als mir Google so viele Links zeigte, von Unternehmen, bei denen man als  Geburtstagskind kostenlos deren Angebot nutzen darf. Zum Beispiel könntest du Sonne tanken auf einem Schweizer Berg, danach lecker Essen in einem Restaurant, Wellnessen in einer Therme oder Badi und zuletzt noch übernachten in einem Hotel. Weiter unten habe

Wie ich für mich Unnützliches in „Geld“ umwandle, verrate ich dir hier.

exsila.ch

Ausmisten tut gut. Putzen ist nicht meine Leidenschaft, aber ausmisten mag ich. Es „befreit“… und macht Platz für Neues. Haha… Zu wertvoll für den Abfall. Das es aussortiert wurde, heisst aber noch lange nicht, dass sein letztes Stündchen geschlagen hat und im Abfall landen muss. Nene… dafür bin ich zu geizig. 😉 Lieber „Geld“ machen