Mit wenig Aufwand ein geschmacksexplosives Zitronentarte zaubern!

Zitronentarte, ganz einfach und schnell

Diese Ostern hatte ich Null Motivation unseren Kindern und unseren Gästen eine Ostershow aufzutischen. Selbst gefärbte Eier und mein erster Backversuch eines Zitronentartes waren meine einzigen Darbietungen. Zum Glück kam beides gut an und das kinderleichte Backrezept gebe ich dir hier gleich weiter.

Ich muss gestehen, das Zitronentarte war nicht zuckerfrei, aber ich denke während den Osterfesttagen hat sich  wohl jede/r etwas „Gezuckertes“ erlaubt. Sicher würde man so ein Zitronentarte auch ohne Industriezucker hinkriegen, doch da dies mein erstes Tarte war und es gleich für alle essbar sein musste, wollte ich nicht gross rumexperimentieren. Ok, ganz an ein Rezept habe ich mich auch nicht gehalten. Ich habe aus verschiedenen Rezepten zusammengemischt.
Endergebnis: Es hat allen geschmeckt. (Wirklich, oder wollten Sie bloss höflich bleiben?!?)
Er war zwar gewöhnungsbedürftig, da man etwas Süsses erwartete und dabei zuerst an der Säure erschrack. Aber Hallo… Zitronen sind sauer!

Mein Zitronentarte – Rezept

Tarte aus Zitronen, ganz einfach, kinderleicht, DIY

Mürbeteig, Eier, Puderzucker, Crème Fraiche und natürlich Zitronen.

Kuchenboden

– für die schnelle Version: vorbereiteten Mürbeteig aus dem Supermarkt verwenden.

– für die „total homemade“ Version: bitte Mürbeteigrezept googeln gehen.

1. Rundes Blech mit Backpapier bedecken, den Teig auswallen und aufs Backpapier legen, so dass das ganze Blech schön gleichmässig bedeckt ist. Den Rand kann man z.B. mit der Gabel eindrücken und den Boden sollte man ein paar Mal mit der Gabel einstupfen, so wird der Boden knuspriger.

knusprig, lecker

Mit Gabel verzieren und einstechen.

2. Jetzt legt man nochmals ein Backpapier drüber und leert darauf z.B.trockene Linsen, Bohnen oder sonst etwas, was einigermassen schwer ist, aber nicht schnell verbrennt. Danach gehts für 12 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen. (Yeah, mein erstes Mal „Blind backen“ !)

Blindbacken

Während dieser Backzeit kannst du die Füllung zusammenmixen.

Dazu benötigst du:

4 Eier

170g Puderzucker

170g Crème Fraiche

5 Zitronen

3. Schlage die 4 Eier mit dem Puderzucker zu einer hellen Masse.

4. Füge die Crème Fraiche hinzu

5. Und zu guter Letzt den Saft der frisch ausgepressten Zitronen plus noch die geraffelte gelbe Schale einer halben Zitrone (gewaschen u. ideal sogar Bio).

6.Leere die flüssige Füllung über den frischgebackenen Kuchenboden und stelle das Ganze nun für weitere 40 Minuten in den Ofen.

7. Abkühlen und z.B. garnieren mit Puderzucker und Minzeblättern oder Erdbeerschnitzen.

 

Mhhh…

 

Was hast du an Ostern gebacken und ist super angekommen?

admin

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS