*Buchrezension* 3 Bücher, die mich durch den Spätsommer begleitet haben. ‚Alles in Farbe‘, ‚Weisheit‘ & ‚Mensch 4.0‘

Damit meine Kids mich (als Vorbild) nicht zu oft am Handy sehen, habe ich meine Auszeiten wieder öfters mit einem Buch verbracht. Von drei Büchern gibts nun hier meine Rezension und ich bin mir ganz sicher, dass mindestens eines davon auch dich interessieren wird! Los gehts!

Mit welchem soll ich beginnen? Mit dem, das ich wärmstens weiterempfehlen kann oder mit dem, bei dem ich nur den Kopf schütteln kann? Ich mach’s nach der Lesereihenfolge.

 

Buchrezension Nr.1

Ich hatte Lust auf Veränderung in unserer Wohnung, denn ich bin eigentlich ein recht künstlerisch kreativer Mensch. Nur muss mich zuerst die ‚Muse‘ packen, danach läuft’s.

Die Muse war diesmal das Buch

‚Alles in Farbe‘ von Annie Sloan.

Autorin: Annie Sloan
Verlag: Deutsche Verlags- Anstalt
ISBN: 978-3-421-04064-0

Die international anerkannte Farbexpertin gibt in einem weiteren Buch weiter, wie man alte Möbel, Textilien, Wände, Bilder oder sogar Fussböden mit Farbe ‚aufpimpen‘ kann.

Mir gefallen die Ideen wirklich sehr und ich weiss gar nicht womit ich zuerst beginnen soll.
Cool finde ich, dass sie eine sehr simple Technik anwendet und man zur Durchführung nicht all zu viel Spezialmaterial dazukaufen muss. Annie Sloan hat sogar eine eigene umweltfreundliche Dekorationsfarbe entwickelt, mit der keine Vorbehandlung der alten Möbel nötig sei. Diese Produkte werden natürlich in diesen Buch verwendet.
Die Anleitung wird jeweils mit einigen Bildern und kurzem Text erklärt.

Solche schönen Stempel bekommt man zum Beispiel bei www.maasa.ch oder man besucht einen Kurs dort.

 

Die Wand und der Sessel gefallen mir sehr.

Buchrezension Nr.2

Da ich mich anstelle der Schulmedizin sehr für alternative Möglichkeiten interessiere, machte mich der Klappentext von

Weisheit – Die ureigene Mitte finden

Autorin: Dr.Christiane Northrup
Verlag: arkana Verlag
ISBN: 978-3-442-34219-8

sehr neugierig.

verkürzter Klappentext:

Strahlende Gesundheit aus eigener Kraft

Die moderne Medizin ist unvollständig, denn sie versucht Symptome mit Medikamenten auszumerzen oder gar durch Operationen zu enfernen. Besser wäre es herauszufinden, was wirklich fehlt! Und das können nur wir selbst. … Von Epigenetik über Past-Life-Therapie bis hin zur modernen Alternativheilkunde: Northrup verbindet brillant die unterschiedlichsten Disziplinen zu einem ganzheitlichen Leitfaden für ein glückliches Leben in strahlender Gesundheit.

Mein Fazit:

Das Körper, Geist und Seele zusammenspielen stimme ich zu, aber das eine Bestsellerautorin und weltweit bekannte Gynäkologin den LeserInnen dazu rät mit Engeln zu kommunizieren und mit Hilfe von Tarotkarten Antworten auf aktuelle Fragen zu bekommen, beängstigt mich recht.

Ich kann das Buch deshalb nicht weiterempfehlen.

 

Das nächste Buch kann ich dir hingegen um so mehr empfehlen, sogar als eine Pflichtlektüre!

 

Buchrezension Nr.3

Mensch 4.0 – Frei bleiben in einer digitalen Welt.

Lohnenswert zu lesen!

Autorin: Alexandra Borchardt
Verlag: Güters Loher Verlagshaus
ISBN: 978-3-579-08692-7

Mit dem Smartphone in der Tasche sind wir immer „online“.
Für die Anderen leicht erreichbar und für sich selbst immer an der Quelle der neusten News.

Wer das Buch von Alexandra Borchardt gelesen hat, versteht wie wenig Freiheit diese zwei Sätze für den Menschen eigentlich beinhalten.

Eigentlich, weil wir versuchen mit den Angeboten der digitalen Welt uns das Leben zu vereinfachen, um mehr Zeit für… ja, für was denn?, zu schaffen.

Mit sehr vielen, gut recherchierten, verständlich formulierten und sehr aktuellen Pro- und Kontrapunkten erklärt die Journalistin und promovierte Politikwissenschaftlerin den Stand der Dinge in der digitalen Welt. Die Fakten beängstigen mich leicht und das Verlangen nach einem Lösungsvorschlag stieg stetig an.

Als Frau und Mutter machte sie sich nicht nur Gedanken über die Auswirkungen der digitalen Welt in der Politik und der Wirtschaft, sondern auch wie diese neue Kultur unsere nächste Generation sozial schwächen wird. Denn ‚was Hans nicht lernt, lernt Hänschen nimmer mehr‘ und ein Roboter wird den heutigen Hans nie ersetzen können.

Kannst du ein weiteres Buch zum Thema ‚Umgang mit der digitale Welt‘ empfehlen?

admin

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS